Theater. Entwickeln. Planen. Kulturpolitische Perspektiven für die Freie Szene | Buchvorstellung und Diskussion am 26.10.13 auf dem BEST OFF-Festival Hannover

Kategorie: Schaukasten
Veröffentlicht am Sonntag, 13. Oktober 2013 18:55
Geschrieben von Marten Flegel

Im Rahmen seiner Ringvorlesung Theater. Entwickeln. Planen. hat das Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim im vergangenen Wintersemester Expert_innen aus Theorie und Praxis eingeladen, um über Status Quo, Reformbedarf und Zukunftschancen der deutschen Theaterlandschaft nachzudenken.

Im Angesicht immer neuer Einsparungen und Finanzlücken der Stadt- und Staatstheater sowie einer unter prekären Bedingungen arbeitenden freien Tanz- und Theaterszene stellen sich drängende Fragen: Welche Reformen sind überfällig, welche Produktionsformen braucht Theater, welche Neuorientierungen sind notwendig, um die Not zu wenden?

Auf dem BEST-OFF-Festival in Hannover stellt Prof. Dr. Wolfgang Schneider (Universität Hildesheim) erstmals die Publikation vor, die die Thesen der Vorlesung sammelt und vertieft und mögliche Perspektiven eröffnet. Gemeinsam mit Aenne Quiñones (Hebbel am Ufer Berlin), Kathrin Tiedemann (Forum Freies Theater Düsseldorf) und Lars-Ole Walburg (Staatsschauspiel Hannover) spricht er anschließend über Kooperationen, kulturelle Vielfalt und Publikumsstrukturen in der aktuellen Praxis.

 

Samstag, 26.10.2013, 12:00 bis 13:30

BEST OFF - FESTIVAL FREIER THEATER IN NIEDERSACHSEN

Foyer Ballhof Eins, Hannover

 

weitere Informationen